Neue Gewichtsklasse?

WBC überlegt Schwergewicht zu splitten

   © Golden Boy Promotions
© Golden Boy Promotions


Eine der interessantesten Entwicklungen, die die WBC-Jahresversammlung in Baku mit sich gebracht hat, ist eine Diskussion über die Zukunft des Schwergewichts. Der Weltverband aus Mexiko überlegt, dass Schwergewicht zu teilen und eine weitere Gewichtsklasse einzuführen.

Oberhalb des neuen Schwergewichts könnte eine Superschwergewichtsklasse angesiedelt werden, da es bislang oft enorme Gewichtsunterschiede zwischen den Boxern gibt. Wo genau die Grenze sein soll, ist noch nicht ganz klar.

"Wir werden das medizinische Team des World Boxing Council befragen, eine Studie über Schwergewichts-Boxer zu machen", so WBC-Präsident Mauricio Sulaiman. "Es gibt einige, die 95 kg wiegen und andere, die mehr als 115 kg wiegen. Das ist ein Riesenunterschied. Wir werden herausfinden, wie Boxer mit so einem Gewichtsunterschied umgehen."

Ob es für eine 18. Gewichtsklasse einen Bedarf gibt, darüber kann man streiten. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass leichtere Schwergewichtler wie Mike Tyson, Evander Holyfield und David Haye viele größere und schwerere Gegner dominieren konnten. Das WBC will sich bei der Entscheidung mindestens sechs Monate Zeit lassen. Man darf gespannt sein.

Nino Celic