Sturm vs. Abraham

Manager Bebak macht sich für Duell stark

Felix Sturm   © Sylvana Ambrosanio
Felix Sturm© Sylvana Ambrosanio


Aus sportlicher Sicht einige Jahre zu spät könnte es 2017 zum Duell zwischen den deutschen Supermittelgewichtlern Felix Sturm (40-5-3, 18 K.o.'s) und Arthur Abraham (45-5, 30 K.o.'s) kommen. Sturms Manager Roland Bebak will Verhandlungen mit Sauerland aufnehmen, damit es im neuen Jahr zu dem Duell der zwei bekanntesten Namen im deutschen Boxsport kommt.

"Boxen ist klar auf dem absteigenden Ast", sagte Bebak zum Kölner Express. "Felix gegen Arthur ist noch mal so ein Duell, das alle elektrisiert. Darauf hat die Box-Welt gewartet. Ich kann nur sagen: Ich bin bereit und offen für Gespräche mit dem Sauerland-Stall."

Insgesamt soll es sogar zwei Kämpfe zwischen Sturm und Abraham geben. "Sowas muss in einem Hin-und Rückkampf entschieden werden", so Bebak. "Ich könnte mir vorstellen, dass wir den ersten Kampf bei Arthur in Berlin machen und den Rückkampf hier in Köln in der Lanxess-Arena."

Sturm muss zuvor aber noch fit werden, demnächst steht eine Ellbogen-OP an, mit einer Ringrückkehr ist im Mai oder Juni zu rechnen. Eine mögliche Dopingsperre wäre dann jedenfalls schon verstrichen.

Nino Celic