Fury trainiert für Comeback

Erster Kampf im April oder Mai?

Tyson Fury   © Hennessy Sports.
Tyson Fury© Hennessy Sports.


Der ehemalige Schwergewichts-Weltmeister Tyson Fury (25-0, 18 K.o.'s) steht nach den Aussagen seines Onkels und Trainers Peter Fury vor einem Comeback. Nach zuletzt zwei Absagen des Rückkampfes gegen Wladimir Klitschko hatte der Brite im Oktober seine zwei Titel kampflos zurückgegeben und seinen Rücktritt erklärt.

"Während wir gerade sprechen ist er bei seinem Bruder und Vater, und er trainiert jeden Tag", sagte Peter Fury zu 4c Sports Media. "Er läuft, trainiert und fragt, wann ich wieder im Gym sein werde. Er wird also zurückkommen. Erwartet Tyson im April/Mai im Ring zurück. Er wird stärker zurückkommen, mit einer positiven Einstellung. Er ist um nichts schlechter geworden."

Durch seinen Rücktritt ersparte sich Fury eine Anhörung vor der britischen Anti-Doping Kommission und so eine mögliche Sperre. Im Frühling wird Fury allerdings wieder um eine neue Lizenz ansuchen müssen, was angesichts seiner zahlreichen Entgleisungen nicht einfach sein wird. Sein Trainer hat jedoch schon einen Zeitplan im Sinn, wie das Comeback idealerweise verlaufen wird.

"Er kommt nicht nur zurück, um sich die Titel zurückzuholen, sondern um zu beweisen, dass er der einzige Schwergewichtler in der Welt ist", so Peter Fury. "Er kommt mit Rachegedanken zurück und ich erwarte, dass er Ende des Jahres oder Anfang des übernächsten Jahres wieder um die Titel boxen wird. Er wird ein paar Fights haben - zwei oder drei - danach wird er wieder um die Titel kämpfen."

Nino Celic